Universitätsbibliothek Salzburg

W II 61

ROBERTUS CARACCIOLUS

IV.3.G.82. · Papier · 310 x 215 · Basel, Bernhard Richel und Michael Wenssler, 1475

Inhalt: Robertus Caracciolus: Sermones quadragesimales de ponitentia. Hain 4432, GW 6070.

Ausstattung: Rote Auszeichnungsstriche, Unterstreichungen, Predigtzählung am oberen Blattrand, rote und blaue Perllombarden. 2v Holzschnittinitiale M mit Deckfarben übermalt: Buchstabenkörper grün mit Blattornamenten, Binnengrund rosa mit goldenen Ranken, Außengrund ursprünglich aus Gold (jetzt stark abgestoßen), roter Rahmen, Akanthusranken in Rosa und Grün; aufgetropfte Goldpunkte. Einige Initialen mit Ornamenten in Rosa und Grün, z.T. mit Masken (Sermo 47, Sermo 55). Möglicherweise nur aus der Werkstatt Ulrich Schreiers und nicht von ihm selbst.

Einband: Spätgotischer Einband von Ulrich Schreier (Laurin, Gruppe I und II), nach 1475. Braunes Leder über Holz mit Streicheisen und Einzelstempeln. VD und HD gleich (Abbildung unten). Gerahmte Rosette (Laurin I, Nr.10-11), Kopfstempel (Laurin II, Nr. 1), fünfblättrige Rosette (Laurin II, Nr. 2), sechsblättrige Rosette (Laurin II, Nr. 3), Blattstempel (Laurin I, Nr. 13), Blattadern. Auf dem VD 2 mit einer Rosette verzierte Beschläge, auf dem VD sind die Schließenbänder abgerissen. Stehkanten mit Messingbeschlägen. Gelber Schnitt, oben Titel Robertus de Licio quadragesimale. R mit 2 Doppelbünden, im unteren Drittel Bibliotheksaufkleber B.Ch., am Schwanz alte Signatur der Chiemseer Bibliothek 83.

Geschichte: Besitzervermerk (15. Jh.) auf 3r: Si cupis inspector cuius sim, scito Ioannis Walgundsperger ego ductu appareoque magistri (?).  Johannes Walgundsperger nennt sich auch als Besitzer der Wiegendrucke W III 58, W III 219 und W III 103. Der Wiegendruck stammt aus der Bibliothek der Bischöfe von Chiemsee.

 

 

Abbildungen:

WII61.jpg (338873 Byte)

Vorderdeckel

Beginn Sermo 39

WII61ini.jpg (95293 Byte)

Beginn Sermo 47

 

zurück

 

© Universitätsbibliothek Salzburgl, April 2004