Universitätsbibliothek Salzburg

W II 27

Raoul Lefévre: Histoire de Jason; Haarlem, J. Bellaert, um 1485

Raoul Lefévre, dessen Schaffenszeit in der zweiten Hälfte des 15. Jh. lag, verfasste zwei Romane, die auf antike Stoffe zurück griffen: "Le Recoeil des Histoires de Troyes" (gegen 1464) erzählt das Leben des Helden Herkules und dessen Vorfahren. Dieser Roman erfuhr Übersetzungen in mehrere Sprachen, berühmt ist die Übersetzung (1474) ins Englische von William Caxton, der gleichzeitig auch als Drucker in Erscheinung trat: Der "Recoeil" war das erste gedruckte Buch in englischer Sprache. Die Biographie von Jason "L'Histoire de Jason" entstand um 1460 und wurde zum ersten Mal um 1475 in Bruges von William Caxton gedruckt. Der antike Stoff wurde in mittelalterliche Vorstellungswelten umgeformt, auch die Holzschnittillustrationen zeigen Jason und seine Gefährten als Ritter.

Der Salzburger Codex aus 1485 wurde in Haarlem gedruckt und kam aus den Beständen der erzbischöflichen Hofbibliothek an die Universitätsbibliothek.

Abbildungen:


WII27(1).jpg (123665 Byte) WII27(2).jpg (118297 Byte) WII27(3).jpg (121703 Byte)
Die Damen auf der Brüstung bewundern Jason beim Turnier Mirro und eine Begleiterin folgen Jason Jason kämpft gegen König Diomedes
WII27(4).jpg (104463 Byte) WII27(5).jpg (100745 Byte) WII27(6).jpg (125392 Byte)
Hypsipyle empfängt Jason und die Argonauten auf Lemnos Jason bekämpft den Drachen und soll Feuer schnaubende Stiere vor den Pflug spannen Medea tötet ihre Kinder

 zurück