Universitätsbibliothek Salzburg

M I 468 (in: F I 16)

DESIDERIUS ERASMUS (ROTERODAMUS)

IV.1.J.133. · Papier · 24 Bl. · 195 x 140 · Salzburg (?), nach 1521

B: Wasserzeichen: Krone mit zweikonturigem Bügel und Kreuz. Lagen (nach der Restaurierung): 2.VI24. Neue Blattzählung.

S: 1r-5v Schriftraum einspaltig:  ca. 165 x 95, bis 5v ist der seitliche Schriftraum mit Tintenlinien begrenzt, danach nicht mehr. Zeilenzahl wechselt. Buchkursive aus dem 16. Jh. von einer Hand, von der gleichen Hand zahlreichen Anmerkungen im Druck.

A: Nicht rubriziert.

E: Renaissance-Einband, stark beschädigt (restauriert, Protokoll vorhanden): Ursprünglich hellbraunes Leder über Holz mit Rollen. VD und HD gleich: 3fache Streicheisenlinien bilden konzentrische Rahmenbänder, die mit Rollen gefüllt sind. Auf dem VD 2 Beschläge erhalten, auf dem HD 2 Schließenbänder, Beschläge ergänzt. R mit 3 Doppelbünden, Kapitel und Schwanz mit weißen und blauen Fäden umstochen (bei der Restaurierung). Dunkelgrüner (?) Schnitt. Signakel.

G: Herkunft unbekannt, möglicherweise aus der Bibliothek der Bischöfe von Chiemsee.

 

(Spiegel-VD) Alte Signatur IV.1. J.133. Notizen.

 

Druckwerk: Erasmus, Desiderius (Roterodamus), Hg.: Novum Testamentum omne. Basel, Johannes Froben 1521 (VD 16 B 4223). Teile des Vorwortes und das letzte Blatt fehlen.

 

(1r-5v) ERASMUS, DESIDERIUS: Epistola de philosophia evangelica.

Inc.: Erasmus Roterodamus pio lectori s.d. Quanquam in rebus divinis ita subinde ... Expl.: ... ei sit honos et imperium in omne eternum. Amen.

 

(6r-24v) NOTIZEN verschiedener Stichwörter mit Angabe von Bibelstellen.

 

(Spiegel-HD) 2 REZEPTE für Tinte, dt.

Inc.: Dünthen zu machen nym auff 2 ...

 

 

© Universitätsbibliothek Salzburg, 2016

Mail to: Beatrix Koll

Handschrift digitalisiert 2016

 

zurück