Universitätsbibliothek Salzburg

M I 454

TRACTATULUS PUERORUM DE LITTERIS ET COGNITIONE QUANTITATUM

IV.5.K.112 · Papier · 12 Bl. · (201-202) x 145 · Salzburg (?), 4. Viertel 15. Jh.

Die Handschrift ist ein Adligat zu mehreren Druckwerken (s.u.).

B: Papier am Anfang leicht gebräunt. Wasserzeichen Buchstabe (?) mit Blume (ähnlich wie in M I 453). Lagen: VI12*. Moderne Foliierung 1-8, zählt die letzten 4 Bl. nicht. 

S: Schriftraum einspaltig: 165 x (95-100), Schriftraum mit verdünnter Tinte gerahmt. 37-48 Zeilen. Bastarda mit ausgesprochen kursivem Duktus aus dem 4. Viertel des 15. Jh. von 1 Hand. Tintenwechsel auf 3v.

A: Rote Auszeichnungsstriche, Satzmajuskeln und Unterstreichungen, ab 3v 2-4zeilige Lombarden.

E: Spätgotischer Einband: Braunes Leder über Holz mit Streicheisenlinien und Einzelstempeln. VD und HD gleich (Abbildung): Dreifache Streicheisenlinien bilden 2 Rahmenbänder und ein großes Mittelfeld. Im äußeren Rahmenfeld gerahmte quadratische Blütenstempel, gerahmte rhombenförmige Rosettenstempel und kleine rautenförmige Rosettenstempel; im inneren Rahmenfeld Einzelstempel (Garbenbündel), an den Eckpunkten Rosettenstempel. Das Mittelfeld ist durch Streicheisenlinien in kleine Rautenfelder unterteilt, die mit gerahmten Lilien- und Greifenstempeln (?) gefüllt sind. Auf dem VD 1 Schließenbeschlag, auf dem HD Beschlag erhalten, Lederschließe abgerissen. R mit 3 Doppelbünden, mit gelbgrauer Ölfarbe überstrichen. Unten Signatur der erzbischöflichen Hofbibliothek A.A.2 132.B.A.S. Unterer Schnitt gelb gefärbt.

G: Der Codex stammt aus der erzbischöflichen Hofbibliothek (vgl. Signatur auf dem Rücken).

 

(Spiegel-VD) Inhaltsangabe in Schrift des 16. Jh. Alte Signaturen IV.5.K.112 (3), II H. 5, N 579.

 

1    TRACTATULUS PUERORUM DE LITTERIS ET COGNITIONE QUANTITATUM, Fragm.

(1r-8r) Üb.: Incipit tractatulus puerorum de Litteris et cognicione quantitatum habens septem capitula que patebunt. Capitulum primum de litteris. Inc.: Littera est minima pars vocis, que scribi potest individua ... Expl.mut.: ... de qua quero quot modis et quot//

(8v-12v) unbeschrieben.

 

2    PS.AUGUSTINUS DATUS: Rhetorica minor (Druckwerk). Deventer, ca. 1479 (GW 8143). Signatur W I 53.

3    CAROLUS MANEKEN: Formulae epistolarum (Druckwerk). Köln, ca. 1479 (Voull(K) 764). Signatur: W I 53/1.

4    THOMAS DE AQUINO: De regimine principum (Druckwerk). Köln, ca. 1482 (Hain 1486). Signatur: W I 53/2.

 

 

zurück

 

© Universitätsbibliothek Salzburg, 2011

Mail to: Beatrix Koll