Universitätsbibliothek Salzburg

M I 23

PS. EUSEBIUS CREMONENSIS · PS. AUGUSTINUS · PS. CYRILLUS · ISIDORUS

V.1.H.153 · Papier · 148 Bl. · 237 x 168 ·  Salzburg, 1470

B: Wasserzeichen: Gekreuzte Pfeile. Lagen: V10 + III16 + 4.V56 + (V-1)65 + 3.V95 + (V-1)104 + 4.V144 + II148; Lagen durchgezählt 1,2,3,4; b1,b2 ... p5. Lagenblätter p3-p5 falsch eingebunden (nach der ersten Lage). Reklamanten. Neue Blattzählung.

S: Schriftraum einspaltig: (145-148) x 107, Stiftlinierung und -rahmung; 28 Zeilen. Bastarda von einer Hand, Datierung 116r: ... Anno Christi M. CCCC. LXX. indicione tercia die vero xiii mensis decembris pro Reverendissimo in Christo patri ac domino domino Bernardo archiepiscopo Saltzburgensi (Bernhard von Rohr).

A: Rote und blaue Lombarden, rote Überschriften und Auszeichnungsstriche. Deckfarben- und Fleuronnée-Initialen von Ulrich Schreier: 2r Deckfarbeninitiale über 8 Zeilen, blauer Buchstabenkörper mit Blattornamenten, im Binnengrund goldene Ranken auf weinrotem Grund, eingeschrieben in ein grünes Rechteck mit Strahlenornamenten. - 59v Fleuronnée-Initiale über 7 Zeilen, rot-blauer Buchstabenkörper mit grünem und rotem Fleuronnée. - 69r Fleuronnée-Initiale über 6 Zeilen mit rot-blauem Buchstabenkörper und typischer Schreier-Maske. - 117r Deckfarbeninitiale über 6 Zeilen, weinroter Buchstabenkörper mit Blattornamenten, im Binnengrund Blume mit zwei blauen und einer roten Blüte auf grünem Grund, eingeschrieben in ein blaues Rechteck mit Strahlenornamenten. 117r Deckfarbeninitiale über 5 Zeilen, blauer Buchstabenkörper mit Blattornamenten, Binnengrund punziertes Blattgold, eingeschrieben in ein weinrotes Rechteck mit gelben Ornamenten. Akanthusranken verlaufen am linken Blattrand.

E: Einband des 20. Jh.: Bedrucktes Papier über Pappe mit Lederrücken.

G: 1r mit Bleistift alte Signatur V.I.H.153 eingetragen. Stammt aus dem Besitz des Salzburger Erzbischofs Bernhard von Rohr (1466-1481), der zu den prominentesten Auftraggebern des Salzburger Buchkünstlers Ulrich Schreier zählte.

L: Hans Tietze, Die illuminierten Handschriften in Salzburg (Beschreibendes Verzeichnis der illuminierten Handschriften in Österreich 2 = Publikationen des Institutes für Österreichische Geschichtsforschung). Leipzig 1905, 66 Nr.70. - Bernard Lambert, Bibliotheca Hieronymiana manuscripta. 4 Bde. (Instrumenta Patristica 4). Steenbrugge 1969-1972, Nr. 903. - Dorothea Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus VI, 1-2: Österreich (SB Wien 601 = Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter 11-12). Wien 1993, II 253. - Ernst Frisch, Handschriftenkatalog http://www.ubs.sbg.ac.at/sosa/handschriften/handschriftenlisteI.htm.

 

(1r) Mit roter Tinte: Hyeronimi virtus est tam miranda beati, possit nec eciam picture demon ut ullus ... Hec Augustino describit dicta Cyrillus. (1v) leer.

 

(2r-59r) PS.EUSEBIUS CREMONENSIS: Epistola de morte Hieronymi (PL 22, 239-282; BHM 903; BHL 3866).

Üb.: Epistola beati Eusebii olim sanctissimi Hyeronimi doctoris discipuli ad sanctissimum Damasum episcopum Portuensem et christianissimum Theodosium Romanorum senatorem de vita eiusdem Hyeronimi feliciter incipit. In nomine Ihesu Christi salvatoris. Sch.: Finit epistola Eusebii ad Damasum de vita  et morte sanctissimi Hyeronimi feliciter.

 

(59v-69r) PS.AUGUSTINUS: Epistola ad Cyrillum Ierosolymitarum episcopum (PL 22, 281-289; PL 33, 1120-1126; BHM 903; BHL 3867).

Üb.: Incipit epistola beati Augustini ad sanctum Cyrillum episcopum de apparicione celitus ostensa de obitusancti Hyeronimi. Sch.: Finit Augustinus ad Cyrillum felicissime laudes Hyeronimi.

 

(69r-116r) PS.CYRILLUS: Epistola ad Augustinum de miraculis b. Hieronymi (PL 22, 289-326; PL 33, 1126-1153; BHM 903; BHL 3868).

Üb.: Incipit feliciter epistola beati Cyrilli  episcopi Hyerosolomitanensis ad sanctum Augustinum episcopum de miraculis  beati Hyeronimi post mortem celebratis. Sch.: Eusebii Hieronimi doctoris eximii explicit vita et obitus necnon Cyrillus ad Augustinum Hiponensem episcopum de virtutibus et miraculis gloriosi Hieronymi Anno Christi M. CCCC. LXX. indicione tercia die vero xiii mensis decembris pro Reverendissimo in Christo patri ac domino domino Bernardo archiepiscopo Saltzburgensi. Sequitur oratio una ad sanctum Hyeronimum.

 

(116v) Oratio ad s. Hieronymum.

Üb.: Oracio. Inc.: Ave gemma monachorum, iubar stelleque doctorum ...

 

(117r-147v) ISIDORUS HISPALENSIS: Synonima de lamentatione animae peccatricis (PL 83, 827-868).

Üb.: Incipit prefacio beati Ysidori episcopi. Inc.: Venit nuper ad manus meas ... Sch.: ... Explicit liber secundus Soliloquiorum beati Ysidori episcopi. (148rv) leer.

 

Abbildungen: 


 

2r: Deckfarbeninitiale von Ulrich Schreier. - 69r: Fleuronnée-Initiale mit rot-blauem Buchstabenkörper und typischer Schreier-Maske. - 117r: Deckfarbeninitiale mit Blume im Binnengrund von Ulrich Schreier.

 

MI23(1).jpg (48082 Byte)

2r

MI23(2).jpg (39027 Byte)

69r

MI23(3).jpg (42734 Byte)

117r

 

 

 

© Universitätsbibliothek Salzburg, November 2002

Handschrift digitalisiert 2010