Universitätsbibliothek Salzburg

M II 324

HIEREMIAS DE MONTAGNONE

V.4.F.131. · Papier · 270 Bl. · (293-295) x 215· Salzburg (?), 1449

B: Wasserzeichen: Waage im Kreis, Amboss. Lagen: IX18 + 21.VI270. Reklamanten. Neue Foliierung.

S: Schriftraum zweispaltig (nur 1r-14r einspaltig): (185-198) x (129-141), Schriftraum mit verdünnter Tinte und Stift gerahmt, 32-38 Zeilen. Bastarda aus 1449 von 1 Hand, Datierung 265rb. Kapitelüberschriften durch größere Schrift vom übrigen Text abgehoben. Zeigehände.

A: 6ra-89ra rote Überschriften (in den Registern), Unterstreichungen, Auszeichnungsstriche, Buchzählung am oberen Blattrand, Seitenangaben im Register, 19ra 4zeilige Perllombarde.

E: Spätgotischer Einband: Rosa Leder (z.T. zerrissen) über Holz mit Streicheisenverzierung: VD und HD gleich: Doppelte Streicheisenlinien bilden oben, unten und an der seitlichen Buchkante Randstreifen (am VD ist der Abschnitt zwischen den Schließenbeschlägen mit einem Andreaskreuz verziert), von und zwischen den Doppelbünden weg zur gegenüber liegenden Kante bilden einfache Streicheisenlinien ein Dreieckmuster. Am VD 2 mit einem Vierblattmotiv verzierte Schließenbeschläge, auf dem HD 2 Schließen. Auf dem unteren Schnitt Iereminiana Ieremias. R mit 4 Doppelbünden, Bibliotheksschildchen B.Ch., am Schwanz altes Signaturenschildchen der Bibliothek der Bischöfe von Chiemsee abgerissen. Gelber Schnitt.

G: Der Codex stammt aus der Bibliothek der Bischöfe von Chiemsee (vgl. altes Signaturenschildchen auf dem Rücken). - Alte Signatur V.4.F.131. auf dem Spiegel des VD und auf 1r. M II 324 ist möglicherweise die Vorlage zu M II 346.

L: Vgl. in der Bibliographie zu österreichischen Handschriften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

(1r-270rb) HIEREMIAS DE MONTAGNONE: Compendium moralium notabilium (Bloomfield 1434, 1703; Ch. H. Lohr, Medieval Latin Aristotle commentaries (Traditio 24, 1968), S. 239).

(1r-14r) Alphabetisches Register. Üb.: In Christi nomine incipit registrum super Ieremia et eius compendio et hoc secundum ordinem alphabeti. Et primo de A.

(14v-18v) unbeschrieben.

(19ra) Kapitelunterteilung. Inc.: Dividitur istud opus in quinque partes et quelibet pars in suos libros ... Üb.: De religione et supersticione capitulum primum. Inc.: Tullius de natura deor[um] libro primo: Sanctitas est sciencia colendorum ... (265rb) Expl.: ... non habet urnam. Sch.: Explicit compendium moralium domini Ieremie de Montagnone per ipsum compositum. Deo gracias. Amen. 1449. Auch in M II 346.

(265va-265vb) unbeschrieben.

(266ra-270rb) Tabula rubricarum.

(270va-270vb) unbeschrieben.

 

 

zurück

 

© Universitätsbibliothek Salzburg, Jänner 2004

Mail to: Beatrix Koll