Universitätsbibliothek Salzburg

M I 462

COMPENDIUM GEOMETRIAE · DE ERIGENDIS FIGURIS COELI

V.8.H.134/3 · Papier · 34 Bl. · (211-213) x 160· Bayern/Salzburg, Mitte 16. Jh.

B: Letzte Lage gelockert. Wasserzeichen nicht zu identifizieren. Lagen: 5.IV38*. Die beiden letzten Blätter als Spiegel aufgeklebt. Neue Foliierung.

S: Schriftraum und Zeilenzahl wechseln. Buchkursive aus der Mitte des 16. Jh. von einer Hand.

A: Nicht rubriziert. Federzeichnung 1ra (siehe Abb. unten): Erdkarte mit Bezeichnung der Kontinente, umrahmt von einem Quadrat, darin Köpfe, die die verschiedenen Himmelsrichtungen bzw. Winde darstellen. Außen Beschriftung in lateinischer und deutscher Sprache. 11r-34v verschiedene astronomische Skizzen in Federzeichnung.

E: Schmuckloser Einband des 16. Jh.: Grünes Leinen über Pappe, an den Ecken abgestoßen. R mit 3 Doppelbünden, mit gelbgrauer Ölfarbe überstrichen, am Schwanz Signatur der erzbischöflichen Hofbibliothek S2.24.B.A.s.

G: 1554 war der Sammelband im Besitz eines Wenceslaus Naogeorgus, auf welchen Weg er in die erzbischöfliche Hofbibliothek kam, ist nicht mehr feststellbar.

L: Vgl. in der Bibliographie zu österreichischen Handschriften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

(Spiegel-VD) Alte Signaturen V.8.H.134(3), I-IV-K.31, Nr. 775.

 

(1*r-2*v) unbeschrieben.

(3*r) Besitzereintrag 1554 Venceslaus Naogeorgus, darunter je ein Spruch in griechischer und lateinischer Schrift.

(3*v-6v) unbeschrieben.

 

Vorgebundene DRUCKWERKE:

1) Iohannes de Sacrobsoco: Opusculum Ioannis de sacro Busto spericum cum notabili commento a magnifico viro domino Wenceslao Fabri de Budrveysz  ... [Leipzig, Martinus Herbipolensis, ca. 1510]. - Auf dem Titelblatt Besitzervermerk ausgekratzt, Jahreszahl 1552. Signatur: F I 116.

2) Petrus Apian: Cosmographia Petri Apiani. Antwerpen, Gregorius Bontius, 1550.

 

(1r-2r) APOTELESMATA.

(1r) Federzeichnung (siehe Sigle A).

(1v) Inc.: Apotelesmata mathematika dicuntur ea quae coelum ex astrorum compositione et aspectu mutuo ... annoverat Eustathi.

(2r) Schemaskizze Ortus signorum et stellarum mit der Unterteilung in astronomicus und poeticus.

(2v) unbeschrieben.

 

(3r-10r) COMPENDIUM GEOMETRIAE (sehr frei nach EUCLID: Liber de geometria, translatione Boethii: PL 63, 1352ff.).

Üb.: Geometriae compendium. Inc.: Quid est geometria? Geometria est disciplina magnitudinis immobilis formarumque ... Expl.: ... octocedron, duodecedron et icocedron.

Eingeteilt in 11 Kapitel.

(10v) unbeschrieben.

 

(11r-34v) DE ERIGENDIS FIGURIS COELI.

Üb.: De erigendis figuris coeli. De domiciliis coeli et eorum disiunctionibus. Inc.: Utile est principio studiosos commonefieri quomodo astrologi domicilia coeli distinxerint ac ... Expl.: ... loci aut stellae.

 

(35r-38*v) unbeschrieben.

 

 

Abbildung:

MI462.jpg (346070 Byte)

 

zurück

 

© Beatrix Koll, Jänner 2004