Universität Salzburg    Online-Katalog    HOME Universität Salzburg
   

 

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK SALZBURG 

Abteilung für Sondersammlungen

Digitale Handschriftenbibliothek

Im Jahr 2008 wurde an der Universitätsbibliothek Salzburg ein Projekt ins Leben gerufen, das die Digitalisierung des gesamten Handschriftenbestandes zum Ziel hat. Mittlerweile sind alle deutschsprachigen Handschriften des Mittelalters (siehe Liste) digital verfügbar und können als CD-ROM erworben werden (siehe Preisliste). Vom wesentlich umfangreicheren Bestand der lateinischen Handschriften sind derzeit 28 Codices digitalisiert. Die Arbeiten werden im Digitalisierungszentrum der Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Graz ausgeführt, das an speziell entwickelten Kameratischen besonders sensibles Buchgut fotografiert.

 

Liste der bereits digitalisierten Handschriften des Mittelalters

 

Auf dem Webserver der Universitätsbibliothek Salzburg sind aus Platzgründen derzeit lediglich fünf digitalisierte Handschriften verfügbar:

- M I 92 (Lamspring)

- M I 104 (Salzburger Chronik)

- M I 137 (Hartmann von Aue, Freidank)

- M III 18 (Hieronymus: Psalmenkommentar)

- M III 36 (Planetenkinder, Artes liberales)

 

Abbildungen aus illuminierten Handschriften vom 8. bis zum 17. Jahrhundert finden Sie auf der Webseite Abbildungen aus Handschriften.

 

Homepage Sondersammlungen