Universitätsbibliothek Salzburg

M III 43

NICETAS REMESIANENSIS · ORIGENES · HUGO DE FOLIETO · HUGO DE S. VICTORE · HILDEBERTUS CENOMANENSIS · AUGUSTINUS

V.1.E.54. · Pergament · 142 Bl. · (360-366) x 280 · Österreich (?), 1. Hälfte 13. Jh.

B: Pergament durchschnittlicher Qualität, zahlreiche Löcher und Risse, am Rand z.T. unregelmäßig beschnitten; Wasserschäden am oberen Blattrand. Lagen: 12.IV96 + (III-3)99 + 5.IV139 + (III-3)142; Lagenzählung 8v bis 139v i9, ii9, ... xviii jeweils am Lagenende; Reklamanten bis 16v, dann abgeschnitten. Neue Blattzählung. Papierspiegel.

S: Schriftraum zweispaltig: 1ra-99vb (266-270) x (188-200), Schriftraum mit Stift gerahmt, Griffel- und Stiftlinierung, 1ra-1va 50 Zeilen, 1vb-99va 37-38 Zeilen; 100ra-121vb (245-250) (170-175), Stiftlinierung und -rahmung, 39-42 Zeilen; 122ra-142vb (275-278) x 190, Stiftlinierung und -rahmung, 47-51 Zeilen. Punktorium am inneren und äußeren Blattrand. - Frühgotische Minuskel aus der ersten Hälfte des 13. Jh. von einer (?) Hand mit wechselndem Duktus, sowohl rundes s als auch s mit langem Schaft am Wortende, unziales d und d mit geradem Schaft, Schäfte von b, l und h mit Häkchen/Gabelungen. Wenige Randglossen von mehreren Händen des 14. und 15. Jh.

A: Rote Überschriften, 2-4zeilige (Perl-)Lombarden mit kleinen Ornamenten. 1ra rote Perllombarde über 9 Zeilen mit gespaltenem Leistenstamm und kleinen Ornamenten. 100ra Initiale K (Federzeichnung) über 5 Zeilen (siehe Abb. unten): Buchstabenstamm rot mit weißen Aussparungen, die Querbalken von 2 grünen Fabeltieren gebildet; als Außenmotive rote Ornamente.

E: Spätgotischer schmuckloser Einband des 15. Jh.: Helles Wildleder über Holz (stellenweise zerrissen). Auf dem VD ein Titelschildchen aus Pergament (15. Jh.) Omelie Orgenis (!) 33. VD mit 2 Schließenbeschlägen, HD mit 2 Schließen. R mit 3 Doppelbünden, mit gelbgrauer Ölfarbe überstrichen, alte Signatur der erzbischöflichen Hofbibliothek B2.16.B.A.S. - Signakel.

G: Der Codex stammt aus der erzbischöflichen Hofbibliothek (vgl. alte Signatur am Rücken).

L: Dorothea Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus VI, 1-2: Österreich (SB Wien 601 = Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter 11-12). Wien 1993, II 258.

 

 

(Spiegel-VD) Alte Signaturen III 3.C, 303(2), V.1.E.54(2).

 

(1ra-1va) NICETAS REMESIANENSIS: Competentibus ad baptismum instructionis libelli, V de symbolo (PL 52, 867-871 B10; Stegmüller RB 5659/V).

Üb.: Omelia Origenis. Inc.: Credo in dominum patrem omnipotentem. Bene incipit a credulitate confessio ... Expl.: ... etiam virtutes et potestates superne in hac continentur.

Ohne Absatz anschließend:

 

(1va-2ra) TRAKTAT über Adams Unterliegen und Christi Sieg über den Teufel sowie über die Entstehung des Glaubensbekenntnisses (C. P. Caspari, Alte und neue Quellen zur Geschichte des Taufsymbols und der Glaubensregel. Christiana 1879, 309ff.; J.B. Pitra, Analecta sacra Spicilegio Solesmensi parata III. Paris 1883, 583f.).

Inc.: Cum in principio creasset deus celum et terram et hominem in die sexto de limo terre ... Expl.: ... per universas provincias tradiderunt dicentes: Credo in deum patrem omnipotentem.

Parallelüberlieferung: Kremsmünster, CC 313, 124v-125r.

 

(2ra-50vb) ORIGENES: Homiliae in Leviticum interprete Rufino (PG 12, 405-574; Stegmüller RB 6176).

Inc.: Sicut in novissimis diebus verbum dei ex Maria carne vestitum ... Expl.: ... et caritatis et totius sanctitatis imposuit. Ipsi gloria in secula seculorum. Amen.

 

(50vb-84rb) ORIGENES: Homiliae in Iosue interprete Rufino (PG 12, 823-984; Stegmüller RB 6181).

(50vb-51ra) Capitula. Üb.: Incipiunt capitula omeliarum Origenis Adamancii in Iesu navem, capitulum primum. (51rb) Inc.: In divinis voluminibus refertur, quod ad constructionem templi ... Expl.: ... verus Israel. In Christo Iesu domino nostro cui est gloria et imperium cum sancto spiritu in secula seculorum. Amen.

27 Homilien gezählt.

 

(84va-99va) ORIGENES: Homiliae I-IX in Numeri interprete Rufino (PG 12, 583-635; Stegmüller RB 6178).

Inc.: Ut in verbis tibi, frater, beati martyris loquar ... Expl.: ... et relique virtutes in Christo Iesu dominio nostro cui est gloria et imperium in secula seculorum. Amen.

(99vb) unbeschrieben.

 

(100ra-119vb) HUGO DE FOLIETO: De claustro animae, lib. II - III, c. 9 (PL 176, 1051-1104 C7; Bloomfield 5211).

Üb.: Incipit liber domini Hugonis canonici sancti victoris de claustro materiali. Inc.: Karissime, de his, que ad edificationem claustri materialis pertinent ... Expl.: ... tolle grabbatum tuum et ambula.

(112rb-114ra) eingeschoben HUGO DE S. VICTORE: De laude caritatis (PL 176, 969-976) Inc.: Servo Christi Petro Hugo gustare et videre ... Expl.: ... mansionem in nobis facere qui cum eodem patre .... Amen.

 

(119vb-120va) SERMO DE DIE DOMINICA (vgl. Schneyer REP 8, 427, Nr. 24).

Inc.: Veneranda nobis debet esse hec dies que dicitur dominica, quia hec sola domini esse dicitur. Omnes vero dies septimane ... Expl.: ... consublimitas et conperhennitas (sic) cum deo patre qui vivit ... Amen.

Nur durch eine Initiale vom vorhergehenden Text getrennt, ohne Absatz.

 

(120va-121va) HILDEBERTUS CENOMANENSIS: Sermo in dnca palmarum (PL 171, 947-950; Schneyer REP 2, 714, Nr. 1).

Sch.: Qui scripsit scribat, semper cum domino vivat, vel optima vina bibat.

Der letzte Teil des Satzes wurde erfolglos zu tilgen versucht.

 

(121va-142va) AUGUSTINUS: In epistolam Ioannis ad Parthos tractatus X (PL 35, 1977-2062; Weber VI/2, 258).

Üb.: In nomine sancte trinitatis expositum beati Augustini episcopi de epistola Iohannis omelie decime (!). Inc.: Meminit sanctitas vestra evangelium secundum Iohannem ex ordine lectionum ... Expl.: ... ligata erunt et in celis.

(142vb) unbeschrieben.

 

 

Abbildung:


MIII43.jpg (148339 Byte)

100ra

 

 

zurück

 

(C) Universitätsbibliothek Salzburg, März 2003

Handschrift digitalisiert 2014