Universitätsbibliothek Salzburg

M III 36

Planetenkinder · Artes liberales

Papier · 9 Bl. · 408 x 292 · Bodenseeraum, 2. Viertel 15. Jh.

Die Blätter wurden 1924 aus der Sammelhandschrift M III 35 entfernt und unter eigener Signatur aufgestellt.

Lit.: Buchmalerei im Bodenseeraum. 13. bis 16. Jahrhundert. Hrsg. von Eva Moser. Friedrichshafen 1997. Abb. S. 124 (Bernd Konrad). - Online: Maria Dorninger: Anmerkungen zur Darstellung der Artes Liberales. - Beatrix Koll, Farbenpracht auf Pergament. Gotische Handschriften für die Salzburger Erzbischöfe an der Universitätsbibliothek Salzburg. Katalog zur Ausstellung der Universitätsbibliothek und des Dommuseums im DomQuartier Salzburg vom 14. November 2015 bis zum 6. Januar 2016. Luzern 2015, S. 50-51.

236r-239r: Je 4 Medaillons, im obersten je eine personifizierte Darstellung eines Planeten; darunter auf beiden Seiten je ein kleines Medaillon mit einer figurativen Darstellung eines Tierkreiszeichens; darunter in der Blattmitte ein Medaillon mit Darstellung der einzelnen Lebensalter (durch eine männliche und eine weibliche Figur personifiziert, denen je eine Tageszeit zugeordnet wird):

236r: Saturn, Steinbock und Wassermann, Infancia [...], Metten.

236v: Jupiter, Schütze und Fische, Pueritia, Prime.

237r: Mars, Widder und Skorpion, Virilitas, None.

237v: Sonne, zwei Löwen, Adulescentia, Sexte.

238r: Venus, Stier und Waage, Juventus, Tercie.

238v: Merkur, Jungfrau und Zwillinge, Senium, Vesper.

239r: Mond, zwei Krebse, Senectus, Complet.

 

239v-242v: Je zwei Medaillons, im oberen je eine weibliche allegorische Figur der Artes Liberales; darunter je ein berühmter Vertreter dieser Disziplin:

 

239v: Grammatik, Priscianus.

240r: Rhetorik, Marcus Tullius Cicero.

240v: Logik, Aristoteles.

241r: Arithmetik, Boethius.

241v: Geometrie, Euklid.

242r: Musik, Pythagoras.

242v: Astronomie, Ptolomäus.

243r: Die sieben Artes Liberales (wieder durch Frauen dargestellt) ziehen bzw. schieben einen Wagen, auf dem die Sacra Theologia sitzt (in den Händen das Haupt Christi); die Frauen werden von einem geißelschwingenden Mann angetrieben, der als Magister Sentenciarum Magister Petrus Lombardus ausgewiesen ist.

243v: 12 verschiedenfarbige konzentrische Kreise, von denen die inneren 11 die Elemente bzw. die Planetenbahnen symbolisieren. Darunter Dominus Albertus Magnus vor einem Lesepult.

 

 

Abbildungen

 

MIII36(1r).jpg (231161 Byte)

236r

MIII36(1v).jpg (240456 Byte)

236v

MIII36(2r).jpg (238806 Byte)

237r

MIII36(2v).jpg (231846 Byte)

237v

MIII36(3r).jpg (234319 Byte)

238r

MIII36(3v).jpg (230699 Byte)

238v

MIII36(4r).jpg (220455 Byte)

239r

MIII36(4v).jpg (238645 Byte)

239v

MIII36(5r).jpg (212617 Byte)

240r

MIII36(5v).jpg (235339 Byte)

240v

MIII36(6r).jpg (215820 Byte)

241r

MIII36(6v).jpg (223486 Byte)

241v

MIII36(7r).jpg (221109 Byte)

242r

MIII36(7v).jpg (243101 Byte)

242v

MIII36(8r).jpg (253573 Byte)

243r

MIII36(8v).jpg (275191 Byte)

243v

 

Beatrix Koll, Februar 2002

zurück