Universitätsbibliothek Salzburg

M I 472

FORMELBUCH (seit 1945 verschollen)

V.3.H.139. · Pergament/Papier · 109 Bl. · 199 x 141 · 14./15. Jh.

B: Beschreibung nach E. Frisch, Handschriftenkatalog 1946. Fol. 1-7, 75-109 aus Papier, fol. 4-74 aus Pergament. Die Pergamenthandschrift stammt aus dem 14. Jh., die Papierhandschrift aus dem 15.Jh.

S: Mehrere Schreiberhände, 27-36 Zeilen.

A: Rote und blaue Initialen, rubriziert.

E: Pergamenteinband. Supralibros von EB Marcus Sitticus.

G: Die Handschrift stammt aus der Erzbischöflichen Hofbibliothek und war im Besitz von EB Marcus Sitticus. Seit 1945 verschollen, als die Bestände der Sondersammlungen zum Schutz ausgelagert waren.

L: Vgl. in der Bibliographie zu österreichischen Handschriften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

 

(1r-3v) unbeschrieben.

 

(4r-17v) JOHANNES LEMOVICENSIS: Somnium Pharaonis.

(23r-74r) Briefe und Urkunden von EB FRIEDRICH III. von Salzburg, Abt ENGELBERT von Admont. 

(75r-100r) Briefe KARLs IV., LEOPOLDs von Österreich u.a.

 

(101r-109v) unbeschrieben.

 

zurück

 

© Beatrix Koll, Februar 2003