Universitätsbibliothek Salzburg

M I 104: Kleine Salzburgische Chronik, nach 1624

(28v)

25. Joannes der Erste dises Namens,

ein geborner Reichsperger, Canonicus zu Saltzburg, ist nach sei-

nem Antecessore Eberhardo tertio als er Ertzbischove er-

wellet, zu der Thuembbrobstey von ihme bestettet anno

Salutis 1404 undter der Regierung Babsts Innocentii

septimi. Undter diser seiner Regierung hat sich vill Zwi-

tracht im Ertzstüfft Zuegetragen, er regiert 26 Jar,

hernach zum Ertzbischoven erwellet anno 1430.


26. Sigismundus ein geborner von

Volckherstorff, Decanus zu Saltzburg, ist anno Domini 1430

als Joannes der Erste zum Ertzstüfft erfordert worden,

von dem Capitl einhellig zu ainem Thuembbrobsten

ausgesprochen und bestettet undter babsten Eugenio

sexto. Zu diser Zeit haben die Beheimb das Bayrlandt

uberzogen und grossen Schaden darin gethon, hat 22

Jar regiert, hernacht zum Ertzstüfft bestett anno 1452.


27. Burchardus ein geborner von

Weysbriach, Canonicus zu Saltzburg, ist von seinem Antecesso-

re Sigismundo und dem gantzen Capitl alda mit dero

dignitet und würdigkheit der Thuembbrobstey be-

gnadet worden undter der Regierung babsts Ni-

colai quinti anno Domini 1452. Welcher aber als er

solche gantz loblich unnd auch woll 9 jar besessen,

ist er Ertzbischove und Cardinal benennet anno 1461.


28. Fridericus der Viertte dises Nam-

ens, ein geborner Brancker, Canonicus zu Saltzburg, ist an-

no restaratae (!) Salutis 1461 nachdem Burchardus in dem

Ertzstüfft eingetretten zur bemelten Thuembbrobstei

von dem Capitl erfordert undter babst Pio secundo.

Undter ihme hat sich ein grosser Auffrhuor mit den

Bürgerbaurn im Ertzstüfft Saltzburg erhebt, regiert

6 Jar, im Creützgang vergraben anno Domini 1467.


(29r)

29. Casparus der Erste dises Namens

ein geborner von Stubenberg, ist nachdeme sein Antecessor

mit Todt abgangen anno Christi 1467 zu der Thuemb-

brobstey von dem Capitl erfordert undter Ertzbischoven

Bernardo. Undter dessen seiner Regierung ware gar

ein haysser Somer und ein grosser Sterben in dem Ertz-

stüfft und Bayrlandt, auch ein grosses gewässer, regiert

11 Jar, ist in dem Capitl begraben anno Domini 1478.


30. Christophorus ein gebornner

Ebron unnd dises Namens der Erste, Canonicus zu Saltzburg

wierdt nach dem Todt seines Antecessoris zu der dig-

nitet der Thuembbrobstey von dem Capitl  erwelt

undter Ertzbischoven Bernardo anno salutis 1478. Zu

diser Zeit ist es gar Mhüeselig undter den Thuembherrn

zuogangen, daz vill Einkhommens verschwendt, also daz sich

khaum 4 Thuembhern erhalten khönnen, regiert 12 Jar.


31. Leonardus ein geborner von Keüt-

schach, Brobste des Closters zu Oberndorff in Kärndten und dan

auch Canonicus zu Saltzburg, ist einhellig von dem Ca-

pitl zum Thuembbrosten gemacht worden undter Ertz-

bischoven Friderico quinto. Diser obbemelte Herr unnd

Brobst Leonardus hat die Thuembbrobstey auß grossen

Geltschulden erlediget, als er aber nutzlich 4 Jar reg(iert),

ist er zum Ertzstüfft bestettet worden anno 1495.


32. Rudolphus ein geborner vonn

Khüenburg, Thuembherr zu Saltzburg, ist anno 1495

durch obberüertten Ertzbischoven Leonardum nachdeme

er erfordert worden mit der dignitet bestettet. Diser

ware gar ein frommer, düemietiger Herr und Barmher-

tziger Vatter der Armen, immerdar Schwachen und Kranckhen,

regiert 12 Jar, in dem Creützgang bestett anno 1526.