Universitätsbibliothek Salzburg

M I 104: Kleine Salzburgische Chronik, nach 1624

(25v)

1. Hermanus ein Conventualis

oder Religiosus des würdigen Closters Sancti Petri in Saltzburg

ist nach deme Ertzbischove Conradus primus die Thuemb-

brobtey und den Ordten mit bewilligung babsts Paschalis

secundi gestüfftet hat anno 1121 zum Ersten Thuemb-

brobsten und Ertzpriester des Thuembstüfftes zue

Saltzburg erfordert. Welcher aber als er 13 Jar

solche regiert, ist er in dem Creützgang begraben anno 1134.


2. Gebno Canonicus des Thuemb-

stüffts unnd Neuen fundierten Ordens Sancti Augustini ist in

der Thuembbrobstey gevolget Hermano undter obbe-

rüerttem Ertzbischoven Conrado primo und babsten

Paschali secundo anno 1134. Undter seiner Regierung

hat Ertzbischof Conradus primus das Closter Seckhau von

grundt erbaut und S. Augustini orden darein gepflantzt,

regiert 10 Jar, im Capitl oder Creützgang vergraben anno 1144.


3. Hugo Canonicus des Ertz-

stüffts Saltzburg ist anno Christi 1144 nach deme Thuembrobst

Gebno Todtes verschiden, zur Thuembbrobstey erfor-

dert undter obberüerttem Ertzbischoven Conrado

unnd babst Paschali secundo, undter dessen Regie-

rung ist der Leib S. Matthiae Apostoli zu Tarrins1

erfunden worden. Hugo aber regiert 24 Jahr,

ist hernach in dem Creützgang oder Capitl bestett anno 1168.


4. Sibotho gewester Canonicus

zu Saltzburg ist anno Domini 1168 nach dem Todt Hugonis

in der Thuembbrobstey erfordert unnd bestettet

undter der Regierung Ertzbischoven Eberhardi primi

unnd babst Eugenii tertii. Zu diser Zeit hat ein

khue in dem Ertzstüfft Saltzburg im gebürg ein chalb

geborn mit Zween Khöpfen, 8 füessen und 2 Schwäntzen.

Sibotho regiert 16 Jar, in Thuemb Creützgang vergraben anno 1184.


(26r)

5. Gundechar Thuembherr zu

Saltzburg wierdt anno Domini 1184 der Thuembbrobstey Vor-

gestellet undter der Regierung Ertzbischoven Adalberti

tertii unnd babsts Adriani tertii. Undter seiner Regie-

rung ist das Ertzstüfft und Einkhommen zu Saltzburg

in ein grosses Abnemmen khommen dan Khayser Fridericus

Barbarossa solches verdörbt wegen der absötzung der fürsten

zu Saltzburg, regiert 12 Jar, im Creützgang begraben anno 1196.


6. Berchtoldus zue Saltzburg

gewester Canonicus unnd Thuembherr, ist die Thuembbrobst-

ey zu regieren erfordert worden anno Domini 1196

undter der Ertzbischofflichen Erwellung Eberhardi secundi

unnd babsts Innocentii tertii. Diser Berchtoldus aber

als erdie Thuembbrobstey 4 Jar besessen, wierdt

er von obberüerttem Ertzb(ischove) Eberhardo nach Rom umb

das Pallium versandt, alda er gestorben und begraben anno 1200.


7. Bernardus zuvor Brobste zue

Berchtersgaden ist anno Salutis humanae 1200 nach deme Berch-

toldus zu Rom gestorben an sein Statt zu der Thuemb-

brobstey zu Saltzburg erfordert worden undter

obbemeltes Ertzbischoven Eberhardi secundi und babsts

Innocentii tertii Regierung, aber alsbaldt bey solcher

dignitet erkhranckht, also das er solche under leibes

Schwacheit noch in disem Jar hat auffgeben müessen.


8. Adalbertus der Erste dises Na-

mesn Zuvor gewester Brobste des Closters Herrn Chyembsee

wierdt nachdeme Brobst Bernardus die Thuembbrobstey

resigniert zu solcher dignitet ainhellig erwellet

anno 1200 und(er) villermeltem Ertzbischoven Eberhardo

secundo und babst Innocentio tertio, als er aber 12 Jar

regiert, hat er auch wegen grosser Khrankcheit resigniert,

sich wider nach Chyembsee begeben, alda begraben anno 1212.

 

 


1: Gemeint ist wohl Trier