Universitätsbibliothek Salzburg

M I 104: Kleine Salzburgische Chronik, nach 1624

(24v)

Catalogus aller Hochwürdigisten, Genedigisten Herrn

Thuembbröbst des Thombstüffts Saltzburg.

 

Von der Fundation unnd Stüfftung

der Thombbrobstey unnd dan von der Einsetzung der Thombbröbst

lesen wier auch also, das als Conradus dises Namens der Er-

ste ein geborner Freyherrr von Abensperg nach dem heilig

Thyemone Er gewester Ertzbischove zu Saltzburg, welcher

nemblich zu Corrocaimo gemarttert worden, zu bemelter

dignitet unnd würdigkheit ist berueffen worden unnd

Anno Salutis humanae 1106 von babst Paschali secundo be-

stettet undter der Regierung des Römischen Kheysers Hen-

rici quinti. Diser obbemelte Ertzbischove Conradus, davon

 

(25r)

ich dan ohne grosse Ursachen gezwungen sein lob als ein ge-

threuer Stüffter hierinen zu melden, ist nemblich von ihme be-

schriben, das er derselben Zeit füer den füernembsten Stüffter zum

Ertzstüfft Saltzburg ist benennet worden, der hat im Ann-

fang seiner Loblichen Regierung auf dem Thuembstüffts

alhie eingesetzt unnd gepflantzt den Orden des hl. Augustini

Canonicorum Regularium, deren noch bis auf heutigen Tag 24 an

der Zall müessen sein, und hat ihnen undter andern ainen aus

der Zall zum Thuembbrobst und Ertzbriester benennet, mit

obgedachts babsts Paschalis secundi consens unnd bewilligung,

es hat auch bemelter Ertzbischove Conradus solchen Habitum

persohnlich selbst getragen. Er hat auch bey nebens auffgericht

unnd fundiert in die Thuembkhirchen ein Frauen Closter bemelts

hl. Ordens S. Augustini, welche die Thuembfraun seindt

genent worden anno Domini 1121. Aber dises Frauen Closter

wurd hernach anno Salutis 1461 von Ertzbischove Burchardo secundo

auf bevelch babsts Pii secundi wider ausgetilget. Ertzbi-

schove Conradus hat auch anfenckhlich neben der Thuembkhirchen

ihme unnd sein Successoribus erbaut unnd fundiert die

Ansechliche fürstliche bewohnung unnd Pallatium, und den Alten

Hoff und Sütz aber hat er dem Praelaten ihme und sein Succes-

soribus bey S. Peter persohnlich zu bewohnen und mit brieff

auf Ewig geschenkcht und verehrt. Welcher fürstliche Sütz  unnd

Pallatium noch bis auf den heutigen Tag mit ansechlichen Zimmern

unnd Stattlichen gebeüen beo der Thuembkhirchen zu finden.

Ertzbischove Conradus aber nachdeme er gantz Nutzlich unnd

woll 42 Jar das Ertzstüfft regiert, ist er Christlich verschiden

und im Thuemb vor S. Erenthaudt Althar vergraben anno 1148.