Universitätsbibliothek Salzburg

M I 104: Kleine Salzburgische Chronik, nach 1624

(21v)

49. Conradus der Ander dieses Nam-

ens, Conventualis bey Sanct Peter, ist anno Christi 1314 nach

absterben Abbts Rudberti quarti von Ertzbischoven

Wichardo (durchgestrichen: Conrado quarto, babst Clemente quinto) zur Abbtey bemeltes Closters erfor-

dert und von dem Convent einhellig angenomen

undter der Regierung babsts Clementis quinti.

Diser Prelat hat SS. Trinitatis Althar in der grossen Khirchen (erbaut),

dabey er begraben anno 1346, als er loblich 32 Jar regiert.


50. Otto dises Namens der Erste,

Conventualis des Loblichen Closters Adtmunt, ist von Ertz-

bischove Ortolpho undter babsten Clemente sexto nach

S. Peter zur Abbtey berueffen worden anno 1346.

Diser Abbt hat von babst Innocentio sexto (durchgestrichen: septimo) erlanget

den gebrauch der Dalmaticen und Samidalien, die Abbtey

aus grossen Schulden erlöst, vill schöne gebeüte errichtet,

regiert 18 Jar, in S. Petri Khirch begraben anno 1364.


51. Joannes der Ander dises Nam-

ens mit dem Zuenammen Rossius genant, Professus

unnd Conventualis des offternanten Closters S. Petri

ist anno Salutis 1364 zu der Abbtey desselben

bestettet worden, von Ertzbischoven Pilgrino secundo

undter dem heiligen Stuell babsts Urbani quinti. Er

war ein Herr eines fürtrefflichen Ansehens und ge-

schickhligkheit, regiert 11 Jar, in dem Capitl vergraben anno 1375.


52. Otto diss Namens der Ander

Cognomine Chalchsperger, Conventualis S. Petri ist anno 1375

von dem Convent erwelt und von Ertzbischove Pilgrino

secundo undter babst Urbano quinto bestettet worden.

Diser Abbt hat erlangt von babst Bonifacio octavo das

er Khirchen, Ornath und Khelch darf weichen und seine Successores.

Die Abbtei an Schulden erlöst, undter der Elevation in einer Hostie

ein lebendigs Khnäbl gesehen, reg(iert) 39 Jar, in S. Peterkhirch bestett 1414.


(22r)

53. Leonardus Butzmayr, Conven-

tualis bey Sanct Peter unnd in der Abbtey Abbts Ottonis se-

cundi Successor anno Incarnationis 1414 undter

Ertzbischoven Eberhardo tertio und babst Innocentio

septimo. Diser Abbt ware ein Herr grosser Gott-

seeligkheit unnd düemietigkheit, auch ein Ernst-

licher Haushalter, als er aber 2 Jar regiert, ist

er Christlich verschiden und in S. Viti Capel vergraben anno 1416.


54. Udalricus Conventualis bey

Sanct Peter, ist anno Domini 1416 in dero Abbtey dessen

Closters nachgevolget Abbten Leonardo unnd ist

ainhellig erwellet worden von seinen Mitbrüe-

dern undter der Regierung Ertzbischoven Eberhar-

ti tertii und babsts Innocentii septimo (!). Diser ge-

threue Herr aber nachdeme er 4 Jar regieret

ist er in dem Capitl begraben worden anno 1420.


55. Joannes der dritte dises Nam-

mens mit dem Zuenamen Nottenhauser, Conventualis

des Closters S. Petri unnd Successor in der Abbtey

des Abbtes Udalrici undter obvermeltem Ertz-

bischoven Eberhardo unnd babst Innocentio. Diser

Prelat hat die Capel S. Wolffgangi erbaut, war ein

hochgelehrter Ansechlicher Herr, aber ubel zu fuess,

regiert 8 Jar, in seiner fundirten Capel bestett anno 1428.


56. Georgius dises Namens

der Erste, obberüertes Sancti Petri Convents ein Mitbrueder,

wierdt anno 1428 der Abbtey alda vorgestelt undter

Ertzbischove Eberhardo quarto und babsts Martino

quinto. Diser Abbt hat des Closters bey S. Peter

Regulam reformiert1, ob er zwar noch Jung von

Jaren, hat er doch seine Antecessores mit Weisheit weit

ubertroffen, reg(iert) 7 Jar im Capitl, begraben anno 1435.

 

 

1: Damit ist die Melker Reform gemeint