Universitätsbibliothek Salzburg

M I 104: Kleine Salzburgische Chronik, nach 1624

(16v)

9. Beatus Berthricus Conventualis

des Closters Sancti Petri ist nachdeme der hl. Virgilius das Bistumb

allein zu regieren angefangen von ihme dem Closter

zu einem Vorstheer und Abbten gemachet worden (am Rand: undter babst Adriano primo und Kheiser Constan. sexto).

Diser war ein frommer, Geistlicher unnd Gottesforchtiger,

auch düemietiger Vatter, als er aber die Abbtey 15 Jar

regiert hat, ist er zum Bistumb erfordert und nhur solches

Ain Jar besessen bey S. Peter begraben worden anno 785.


10. Sanctissimus Arnonius Convent

unnd Mittbrueder des Closters S. Petri ist zur Abbtey  erfordert unnd

bestett worden anno 785. Hernach hat er in dem 10 Jar sein-

er Regierung von babst Leone tertio unnd Füerschub Khey-

ser Caroli Magni das Pallium zu Rom persohnlich empfangen.

Diser fürst der hat den fluß Alben an dreyen Ortten von Gredich

herab mitten durch den Schlosberg zu Saltzburg mit grossen Un-

cossten fürn lassen, reg. 36 Jar, in der Thuembgrufft vergraben anno 821.


11. Beatus Ammilonius ist Anno Sa-

lutis 821 nach Ableiben des Allerheiligisten Arnonii zu der Abbtey

unnd Neuen Ertzstüfft bey S. Peter erwellet unnd auch

bestettet worden von babst Eurgenio primo undter der Re-

gierung Kheysers Ludovici primi. Diser gethreue unnd

Gottseelige, düemietige Abbt khame wider seinen willen

zu solcher dignitet dan er sich nit wierdig schöinet, regiert

Anderthalb Jar, ist in der Grufft begraben anno 823.


12. Beatus Adalramus Conventualis

unnd Professus des Würdigen Closters Sancti Petri ist zu der Praelatur

unnd Ertzstüfft desselben berueffen worden anno domini 823,

welcher auch ain Ertzbriester ist gewesen, undter obvermel-

tem babst Eugenio primo und Khayser Ludovico Lothario

bestett. Diser fürst ist mit vill ansechlichen Güettern

unnd Freyheiten von bemeltem Kheyser begabt worden,

er regiert 15 Jar, in der Thuembgrufft begraben anno 838.


(17r)

13. Beatus Leoopramus Professus in

dem offternanten würdigen Sancti Petri Closter, wierdt nach

dem Seeligen Absterben B. Adelrami in die obbemelte

Abbtey unnd Bistumb Saltzburg von babst Gregorio quarto

undter Khayser Ludovico secundo anno 836 eingesetzet. Undter

ihm ist hernach anno 848 die Thuembkhirchen zu Saltzburg

abbrunnen also das gar die Mauern Zerfallen, regiert

17 Jar, in der Grufft begraben worden anno 860.


14. Beatus Adalbinus gewester Con-

ventualis bemelts S. Petri Closters, wierdt zur Abbtey unnd dan

auch das Ertzstüfft zu regieren erkhüeset anno domini 860

von babst Nicolao primo undter Khayser Ludovico secundo.

Diser Gottseelige Vorsther und Ertzbischove ist von obver-

meltem Khayser Ludovico secundo der dritte Thayl des

Landts Khärndten verehret worden, er regiert lob-

lich 12 Jar, ist in der Grufft begraben anno 872.


15. Beatus Adalbertus des Namens

der Erste, Conventualis unnd Professus bey Sanct Peter, ist zu der

Abbtey unnd Ertzstüfft Saltzburg anno Christi 872 er-

wellet worden von babst Adriano secundo undter der

Regierung Kheysers Caroli secundi Calvi genannt,

ob er aber Zwar gantz Loblich, Nutzlich unnd Woll Siben

Jar regiert, hat sich doch solche Zeit nichts gedechtnuswürdiges

zuegetragen, ist in der grufft begraben anno Salutis 879.


16. Beatus Theodomarus der Erst di-

ses Namens, Conventual unnd Professbrueder in bemeltem Closter

bey S. Peter, ist Abbt unnd Ertzbischove erwellet anno Do-

mini 879 undter babsten Joanne octavo und Kheyser Caro-

lo Calvo. Diser fürst als er 18 Jar regiert, ist er in die

Bayrische Schlacht nach Ampfing wider die Ungern ver-

raysset und darinnen erschlagen worden, wardt nachen

Saltzburg gefürt und in die grufft vergraben anno 899.