Universitätsbibliothek Salzburg

M I 104: Kleine Salzburgische Chronik, nach 1624

(11v)

56. Fridericus dises Namens der Fünffte

ein Grave von Schaunburg, Pfarherr zu Saltzburg, ist in einer

grossen Dissencion und Zwittrach erwellet worden anno 1490 (am Rand: undter obbemelten Babst Innocentio octavo)

undter der Regierung Khaysers Friderici tertii, bey welchen

begrebnus er gewest anno 1494, alda er von sein Sohn Ma-

ximiliano die fürstlichen Regalien empfangen, ware ein freigebiger

unnd Banckhetüescher herr, hielt stattlich Hoff, regiert 4

Jahr, ist in S. Annae Capel begraben worden anno 1494.


57. Sigismundus der Ander, ein gebor-

ner von Holleneckh, Decretorum Doctor unnd Spittlmeister zue

Saltzburg, wierdt bestettet durch Babst Alexandrum sextum

undter der Regierung Kheysers Maximiliano anno 1494.

Diser fürst verrayset bemeltes Jahr nach Wormbs auff

einen Reichstag, alda er die Regalia empfangen und In ein

Schwacheit gefallen und gestorben. Zu Saltzburg bestett, reg(iert) 5 Monath.


58. Leonardus ein geborner von Keüt-

schach, Thuembbrobst zu Saltzburg, ist erkhüesst worden anno 1495 (am Rand: von Babst Alexandro sexto)

undter obvermeltem Kheyser Maximiliano. Diser fürst

der hat die Juden allenthalben von Saltzburg, Hallein und aus

dem gantzen Ertzstüfft wegen der grossen Schächerey vertriben,

er hat auch etliche fürneme Burger ihres Ungehorsambs halber

am Leib gestrafft, S. Hieronmyi Capel im Thuemb fundiert

darin er begraben worden, als er 24 Jar regiert anno 1519.


59. Matthaeus ein geborner von Wellen-

burg, Cardinal, Bischove zu Albin1 unnd Gurckh, auch Coadiutor des

Ertzstüfftes Saltzburg, wierdt anno 1519 von dem Captil durch

Füerschub Kheysers Maximiliani (am Rand: erwelt undter Babst Leone decimo). Diser fürst war bey allen fürsten

lieb und angenemb, undter ihm wurde die Burgerschafft zu Saltzburg

2 mall rebellisch, dan die Wündischbaurn den fürsten 14 wochen in dem

Haubtschlos belagertn, regiert 20 Jar, im Thuemb begraben anno 1540.


(12r)

60. Ernestus Pfaltzgrave bey Rhein

Hertzog in obern unnd Nidern Bayrn, ein Sohn Hörtzog Alberti

unnd Chunegundis Kheysers Friederici Tochter, Bischove zu Passau, wierdt

zu Saltzburg erwellet von Babst Paulo tertio undter Kheyser

Carolo quinto anno 1540. Diser fürst war ein hefftiger ver-

folger der Widertauffer unnd Khötzer, sonst aber gar ein

fromer, güettiger und diemietiger fürst, er wolt nit geistlich

werden. Verwegt sich des Ertzstüffts als er 14 Jar regiert.


61. Michael ein geborner von Küen-

burg aus Khärndten, Canonicus zue Saltzburg unnd Passaw,

ist erwelt worden anno 1554 undter Kheyser Carolo quinto (am Rand: und bestett von babst Paulo quarto).

Diser fürst war ein fromer, gelehrter, freygebiger Ver-

wandter von Herzog Alberto auß Bayrn, auf ein Schweinhetz

nach Geysenfeldt berueffen, ist er in dem Khollen Holtz gächling (?)

gestorben, nach Saltzburg gefürt und begraben, regiert 6 Jahr.


62. Joannes Jacobus, ein gebornner

Freyher der Khuen, aus dem Türoll, Decanus zu Brichsen, wierdt

anno 1560 erwellet (am Rand: bestett von babst Pio quarto). Diser fürst schickht ein Nuncium auf das

Consilium Tridentinum, verreiset selbst auf den Reichstag nach Augspurg,

hat das Schloss Werfen so alles eingefallen wider von grundt er-

baut und munirt, hat grosse Teurung, Pestilentz und Waserguss

ausgestanden, regiert 26 Jar, im Thuemb begraben anno 1586.


63. Georgius, ein geborner von Küen-

burg aus Kärndten, Thuembbrobst unnd Coadiutor zue Saltzburg

wierdt bestettet anno 1586 von babst Gregorio decimo tertio.

Diser fürst war füer den allerbessten fürsten des Ertzstüfftes Saltzburg

benent worden, sondlich in dem was die Religion antrifft, er hat

die Franciscanos auf Saltzburg bracht, er hat gantz bedechtig,

füersichtig und hauslich nit langer als 7 Monat regieret.

 


 

1: 1535 bis 1540 war Matthäus Lang Bischof von Albano