Universitätsbibliothek Salzburg - Handschriftenfragmente - Handschriftenkatalog

M I 374, dt. (Fragm.)

KONRAD VON EICHSTÄTT

V.4.D.130 · Pergament · 1 Bl. · 307 x 193 · Schwaben, 1. Hälfte 15. Jh.

B: Erhaltungszustand schlecht, in der Mitte quer gefaltet, viele Löcher (Textverlust).

S: Schriftraum einspaltig: 227 x 163, 37 Zeilen; Bastarda von einer Hand aus der 1. Hälfte des 15. Jh.

A: 1r Lavierte Federzeichnung: Frau und Mann in einem Badezuber.

G: Abgelöster Einband eines Werkes des 17. Jhs., Herkunft unbekannt. Rückentitel Beschreibung der Guetter, Annschleg unnd aufgerichten Schultbrief de annis 1632. Aus dem Nachlass des Archivdirektors Dr. Mudrich.

M: Schwäbisch.

L: Anna Jungreithmayr: Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Universitätsbibliothek Salzburg (Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,2 = Denkschriften der phil.-hist. Klasse der ÖAW 196). Wien 1988. S. 65.

Text: KONRAD VON EICHSTÄTT: Regel der Gesundheit (Fragm.).

Abbildungen:

MI374ra.jpg (191542 Byte)

1r (Detail)

MI374r.jpg (551785 Byte)

1r

MI374v.jpg (541714 Byte)

1v

Handschrift digitalisiert 2017