Universitätsbibliothek Salzburg - Handschriftenfragmente - Handschriftenkatalog

M I 256, Spiegel

KALENDARIUM

Pergament · 2 beschn. Bll. · je (202-207) x (154-155) · Besançon (?), 13. Jh.

B: Spiegel auf VD und HD der Handschrift M I 256. - 1998 bei der Restaurierung der Handschrift abgelöst. Teilweise stark gebräunt, Kleberschäden.

S: Schriftraum einspaltig. Gotische Minuskel des 13. Jh. von einer Hand.

A: 2zeilige rot-blaue KL-Buchstaben; mit roter Tinte: Zahl der Monatstage nach dem römisch-julianischen und nach dem Mondkalender (Thorndike/Kibre 653,3), römisches Datum, Numerus aureus, Zahl der Lektionen.

Text: KALENDARIUM (Jänner/Februar; November/Dezember). Provenienz vermutlich aus Besançon: genannt sind Deicolus (18.1.), Maimbodus (23.1.), Depositio s. Anatholii (3.2.), Nicetius (8.2.), Prothadius archiep. Bisuntini (10.2.), Hymerius (12.11.).

 

Abbildung:

MI256sp.jpg (407996 Byte)