Universitätsbibliothek Salzburg - Handschriftenfragmente - Handschriftenkatalog

M II 273, dt. (Fragm.)

KLOSTERNEUBURGER EVANGELIENWERK

Pergament · 1 Bl. · 375 x 260 · Salzburg (?), 14. Jh.

B:  Zwei Teile, quer durchgeschnitten, Text unten und am rechten Rand beschnitten. 3spaltig; r Foliierung CXXXIX; ein zweites Bl. aus diesem Codex unter der Signatur M II 272, weitere Blätter aus derselben Handschrift befinden sich in der Handschriftensammlung des Benediktinerstiftes Michaelbeuern unter der Signatur Man. perg. 7, Fragm. perg. I, 16a.

S: Schriftraum ursprünglich dreispaltig, 2 Spalten dt. Text: 282 x 190. Textualis des 14. Jh., gleiche Hand wie M II 272.

A: Rubriziert, Ziffern der Blattzahl abwechselnd rot und blau, vc Reste einer 7zeilige Initiale A.

G: Abgelöster Einband, Titel: Enochi Suatenij, Imperatores Romani, O. 232 (oben) und Aegidius Rambeck, Didascali, G. 110 (unten).

L: Wolfgang Stammler (Ed.): Spätlese des Mittelalters II: Religiöses Schrifttum. Aus den Handschriften herausgegeben und erläutert (TspMA 19). Berlin 1965, Nr. 2. - A. Jungreithmayr, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Universitätsbibliothek Salzburg, S. 183, mit abweichender Datierung. - Gisela Kornrumpf: Das 'Klosterneuburger Evangelienwerk' des österreichischen Anonymus. Datierung, neue Überlieferung, Originalfassung, in: Deutsche Bibelübersetzungen. Bern 1991, 115–131, S. 119. - Gisela Kornrumpf: Das 'Klosterneuburger Evangelienwerk' des Österreichischen Bibelübersetzers. Bemerkungen zur Erstfassung anhand von Wülckers Fragment, in: Magister et amicus. Festschrift für Kurt Gärtner zum 65. Geburtstag hrsg. v. Václav Bok und Frank Shaw. Wien 2003, 677–688, S. 679.

Text: KLOSTERNEUBURGER EVANGELIENWERK, dt.

 

Abbildung: recto

MII273.jpg (121835 Byte)