Universitätsbibliothek Salzburg - Handschriftenfragmente - Handschriftenkatalog

F I 206

TERENTIUS

Pergament · 2 Bl. · 214 x (150-155) · 1. Hälfte 11. Jh.

Spiegel des Vorder- bzw. Hinterdeckels des Frühdruckes F I 206: Manutius, Aldus Pius, Grammaticae Institutiones Graecae. Venedig, Aldus Manutius, 1508. Provenienz: Erzbischöfliche Hofbibliothek, alte Signatur Aa2.121 B.A.S. Brauner Ledereinband über Holz mit Streicheisenlinien und Einzelstempeln  in Blindpressung (Kölner Werkstätte "Ringblüte I", Kyriß Nr. 99; vgl. auch den Einband von F II 50). - Beide Blätter beschnitten (Textverlust), Fragment am VD gestürzt eingeklebt. - Zwei weitere Blätter aus der selben Handschrift wurden aus dem Frühdruck F II 50 abgelöst und unter der Signatur M II 282 aufgestellt.

FI206st.jpg (760371 Byte) Einband F I 206

Schrift: Schriftraumbreite ca. 135, Höhe nicht mehr rekonstruierbar, Griffelrahmung und Linierung. 22 bzw. 20 Zeilen erhalten. Karolingische Minuskel aus der 1. Hälfte des 11. Jh.; r mit Unterlänge, untere Schlinge des g geschlossen. ct-Ligatur, st-Ligatur, e-caudata. Majuskeln am Zeilenbeginn. Schreiber nicht identisch mit der Hand in M II 282. Glossen von etwa zeitgleicher Hand und einer Hand des 15. Jh.

Ausstattung: Rubriziert.

Text: P. Terentius Afer: Andria: (Spiegel-VD) I, I (Vv. 169-171) - I, II (Vv. 1-16); (Spiegel-HD) I,I  (Vv. 91-113). - Angaben nach: R. Kauer (Hsg.): P. Terenti Afri Comoediae. Oxford 1961. 

Abbildungen:

FI206vd.jpg (464531 Byte)

Spiegel-VD

FI206hd.jpg (545542 Byte)

Spiegel-HD