Universität Salzburg    Online-Katalog    HOME

Universitätsbibliothek Salzburg - Abteilung für Sondersammlungen

 

Das Buch des Monats der Universitätsbibliothek Salzburg


Dezember 2012: De natura rerum. Tacuinum sanitatis (Codex Granatensis). Handschrift, zw. 1400 u. 1424 (Faksimile 1974).

  

Katze

Beschreibung: Abbildungen

Der heute unter der Signatur C-67 in der Universitätsbibliothek von Granada aufbewahrte "Codex Granatensis" enthält zwei Werke: Den ersten Teil bildet "De natura rerum" (Über die Natur der Dinge) des Thomas von Cantimpré, den zweiten Abschnitt ein "Tacuinum sanitatis", also ein Buch über die Gesundheit, dessen Inhalt auf den arabischen Schriftsteller Ibn Butlan zurückgeht. Die Handschrift, vermutlich im ersten Viertel des 15. Jahrhunderts in Wien angefertigt, ist mit 611 Miniaturen des Illuminators Martinus Opifex ausgestattet.

Die Tier-Miniaturen sind zum Teil recht phantasievoll gestaltet, unter der Bezeichnung "Pilosus" verbirgt sich ein "haariger Affe", der vorne Menschengestalt besitzen soll; das Meeresungeheuer "Kylon" wird als "Irrtum der Natur" beschrieben, und das Krokodil gilt als Lieferant einer Anti-Falten-Salbe. Die Abbildungen des Tacuinum sanitatis portraitieren Bäume, Kräuter und Heilpflanzen, außerdem zeigen sie Menschen bei der Ernte oder der Verarbeitung der gewonnenen Früchte.

 

Neuankauf 2012.

Pilosus

Phönix

Meeresungeheuer Kylon

Krokodil

Basilikum

Mohn

zurück

Beatrix Koll, Dezember 2012