Universität Salzburg    Online-Katalog    HOME

Universitätsbibliothek Salzburg - Abteilung für Sondersammlungen

 

Das Buch des Monats der Universitätsbibliothek Salzburg


Dezember 2008: Das schwarze Stundenbuch (Faksimile). Luzern, 2001

  

Drache

Beschreibung: Abbildungen

Das Schwarze Stundenbuch der Pierpont Morgan Library in New York (Faksimile)

 

Handschriften auf schwarzem Pergament bilden in der mittelalterlichen Buchmalerei eine Sondergruppe, die vor allem für den burgundischen Raum des 15. Jh. charakteristisch ist. Schwarz war die Modefarbe des burgundischen Hofes, die Herzog Philipp der Gute (vielleicht als Zeichen der Trauer um seinen verstorbenen Vater) für sich persönlich und sein Gefolge bevorzugte.

 

Vollständig schwarz gefärbte Pergamenthandschriften gibt es nur drei, von diesen ist das Stundenbuch der Pierpont Morgan Library das am besten erhaltene. Stundenbücher sind (meist) private Andachtsbücher, die Gebete, Bitten und Messtexte enthalten. Der Text wurde in Silber, die Überschriften und Initialen in Gold geschrieben; diese Luxustinten wurden aus Metall und Galläpfeln hergestellt und erwiesen sich als extrem ätzend, was die schwarz gefärbten Pergamente brüchig werden ließ. Die Bordüren bestehen im wesentlichen aus Akanthusranken mit anderen floralen Elementen und Phantasiefiguren, die 14 ganzseitigen Miniaturen stammen von einem unbekannten Meister, der zwischen 1460 und 1475 tätig war.

 

Neuankauf November 2008

Kalenderblatt Februar

Kreuzigung

Pfingsten

Mariae Heimsuchung

Christi Geburt

Totenmesse

zurück

Beatrix Koll, Dezember 2008