Universität Salzburg    Online-Katalog    HOME

Universitätsbibliothek Salzburg - Abteilung für Sondersammlungen

 

Das Buch des Monats der Universitätsbibliothek Salzburg


Oktober 2012: Codex rotundus. Handschrift, Brügge, Ende 15. Jh. (Faksimile)

  

Christi Geburt

Beschreibung: Abbildungen:

 

In der Hildesheimer Dombibliothek wird eine Handschrift aus dem Ende des 15. Jahrhundert aufbewahrt, die durch ihre außergewöhnliche Form Aufmerksamkeit erregt: Der "Codex rotundus" ist ein Stundenbuch (Gebetbuch) in runder Form und misst nur ca. 9 cm im Durchmesser. Geschrieben und mit Buchmalerei geschmückt wurde diese Kostbarkeit vermutlich im Auftrag von Adolf von Kleve (1425-1492), einem Adeligen, der eng mit dem burgundischen Herzogshof verbunden war.

Die einzigartige Form dieses Codex ist aber nicht nur bibliophile Spielerei, es spiegelt die Vollkommenheit von Kreis und Kugel wieder und symbolisiert die Geschlossenheit des (christlichen) Erdkreises. Die Miniaturen sind von hoher Detailgenauigkeit, so zeigt uns das Bildnis König Davids auch Bathseba (links) als seine Gemahlin und den tadelnden Propheten Nathan (auf der Treppe).

 

 

 Neuankauf 2012. R 330825 I.

Ein rundes Buch ...

Kreuzigung Christi

Mariae Verkündigung

David mit der Leier, Beginn der Bußpsalmen

Martyrium des hl. Sebastian

Martyrium des hl. Erasmus

   
     

zurück

Beatrix Koll, Oktober 2012