Universität Salzburg    Online-Katalog    HOME

Universitätsbibliothek Salzburg - Abteilung für Sondersammlungen

 

Das Buch des Monats der Universitätsbibliothek Salzburg


Juni 2013: Conrad Lycosthenes: Wunderwerck. Basel, 1557 (Nachdruck 2007).

  

Kückspatz = Kolibri

Beschreibung: Abbildungen:

Conrad Lycosthenes (1518-1561) war einer der bedeutendsten Universalgelehrten des 16. Jahrhunderts, studierte in Heidelberg Theologie sowie Geschichte und zog 1542 nach Basel, wo er zahlreiche enzyklopädische Schriften verfasste.

Eines seiner Hauptwerke, die "Wunderwerck oder Gottes unergründtliches vorbilden", erschien 1557 in Basel, zuerst in lateinischer Sprache, im gleichen Jahr auch in deutscher Übersetzung. Lycosthenes beschreibt Erscheinungen, die von der natürlichen Ordnung abweichen: Bilder am Himmel wie Kreuze, Drachen oder Kriegsheere, Missbildungen bei Menschen und Tieren, Regen aus Blut, Milch oder Steinen. Auch Salzburg wird erwähnt: Die Jäger des Erzbischofs von Salzburg hätten im Wald einen "Forstteufel" entdeckt, hellgelb, mit einem Hahnenkamm auf dem Kopf, mit Adlerkrallen und Löwentatzen. In Kärnten hingegen habe es zwei Stunden lang Getreide geregnet ...

 

Signatur: 320246 II.

Schatthöppel

Eselgans = Pelikan

Hochwasser im Albaner See

Heuschreckenplagen und ein Hornissenopfer als falscher Prophet

Salzburger Forstteufel

Kornregen in Kärnten

     

zurück

Beatrix Koll, Juni 2013