Universität Salzburg    Online-Katalog    HOME

Universitätsbibliothek Salzburg - Abteilung für Sondersammlungen

 

Das Buch des Monats der Universitätsbibliothek Salzburg


Jänner 2012: Liber Bestiarum, Mitte 13. Jh. (Ms. Bodley 764). Faksimile, London, 2008.

  

Der Löwe fürchtet den weißen Hahn

Beschreibung: Abbildungen:

Im Mittelalter glaubte man, die göttliche Ordnung in der Natur erkennen zu können, deswegen wurden auf wirkliche und erdachte Tiere mythische Wesenszüge übertragen, und diese wiederum christlich-allegorisch gedeutet. Seit dem Ende des 12. Jahrhunderts spiegelt sich diese Naturdeutung im Buchtyp des "Bestiariums", das besonders in England sehr beliebt war. Naturwissenschaftliche Beschreibung findet sich hier in gleicher Gewichtung wie allegorische Bedeutung.

Das hier vorgestellte Bestiarium entstand in der Mitte des 13. Jahrhunderts in England und wird seit dem 17. Jahrhundert in der Bodleian Library in Oxford aufbewahrt. 135 Miniaturen mit Goldauflagen machen die Handschrift zu einem Meisterwerk mittelalterlicher Buchmalerei. Die Beschreibungen der Tiere muten bisweilen etwas seltsam an, so wird z.B. der Panther als buntes Tier mit lieblichem Mundgeruch charakterisiert, die Viper wiederum presse ihr eines Ohr auf den Boden und verstopfe das andere mit ihrem Schwanz - um die Beschwörungen des Magiers nicht hören zu müssen ...

 

Signatur: R 330.587 II.

Panther

Monoceros

Manticora

Katze

Viper

Skorpion

zurück

Beatrix Koll, Jänner 2012